Insolvenzverfahren vor dem Amtsgericht Niebüll eröffnet:

die Gesellschaft der MS Daphne und Schulte ist insolvent!

In drei Bulker bzw. Massengutfrachter (MS Dora Schulte, MS Diana Schulte und MS Daphne Schulte) hatte die Lloyd Flottenfonds XII investiert, Anleger konnten sich ab 2008 beteiligen. Die weltweite Finanzkrise war da im Jahre 2008 schon längst bekannt.

Die Charterraten Anfang 2008 sanken rapide und in der Folge gerieten zahlreiche Schiffsfonds in wirtschaftliche Krisen. Schon als der Lloyd Flottenfonds XII im September 2008 emittiert wurde, war die Wirtschaftskrise weltweit bekannt und die Schiffsfonds waren ein hoch riskantes Investment-Geschäft! Das war jeden Anlageberater bekannt! Die Krise machte sich naturgemäß auch beim Lloyd Flottenfonds XII bemerkbar und mündete nun vorläufig in der Insolvenz der MS Daphne Schulte.

Grundlage für eine Falschberatung und somit Anspruch auf Schadensersatz können gegeben sein, Anleger können und sollten jetzt endgültig handeln, auch hier droht die absolute Verjährungsfrist von Ansprüchen.

Sind Sie betroffen vom drohenden Totalverlust Ihres investierten Geldes?
Nehmen Sie gern unverbindlich Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner:
Geschäftsführer RA Johannes Meyer
Tel. 0421 / 62 06 58-0
info@sfa-verein.de